Herzlich Willkommen in meinem Atelier

Über mich

  • Ausbildung als Arzthelferin
  • Künstlerische Weiterbildung über mehrere Jahre ( VHS, Kunstschule, Sommerakademie) 
  • Studium für Kunsttherapie am IPK Hannover 
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Mehrmonatiges Praktikum im kunsttherapeutischen Bereich der KJP Hildesheim 
  • Vorsitzende vom Künstlerverein & Ausstellungsorganisation „Holler Art“ 
  • Vorstandsmitglied im „Netzwerk Kultur und Heimat Börde Leinetal“ des Landkreises Hildesheim

Nach meiner Ausbildung zur Arzthelferin arbeitete ich bis zur Geburt meiner Kinder in einer orthopädischen Praxis. Nach der Kinderpause arbeitete ich 3 Jahre in einer internistischen Praxis und im Anschluss daran auf Abruf auf verschieden Stationen im Städtischen Krankenhaus Hildesheim.

Während meiner 10jährigen Tätigkeit als Arzthelferin in einer physikalischen Praxis sammelte ich Erfahrungen im Bereich Marketing, Werbung und Buchführung. Die Abrechnung mit den Krankenkassen lag in meinem Verantwortungsbereich. Nach einer Weiterbildung im Bereich Qualitätsmanagement übernahm ich zusätzlich die Aufgaben einer Qualitätsmanagementbeauftragten. Während dieser Zeit begann ich mit meiner künstlerischen Weiterbildung.

Nach eingehender Information über den Beruf der Kunsttherapeutin entstand die Idee, meinen medizinischen Ausgangsberuf mit meiner künstlerischen Tätigkeit zu verbinden. 2002 begann ich mein Studium zur Kunsttherapeutin und gründete fast gleichzeitig die „Künstlergruppe Holler Art“. Seitdem organisiere ich, als Koordinatorin und jetzt als 1. Vorsitzende vom Verein „Holler Art“, regelmäßige Ausstellungen im Relexa Hotel Bad Salzdetfurth und viele weitere Kunstprojekte.

In Zusammenarbeit mit dem „Netzwerk Kultur und Heimat Börde Leinetal“, in dem ich auch als Vorstandsmitglied tätig bin, werden landkreisweite Kunstprojekte organisiert und praktiziert.

Nach meinem Grundstudium als Kunsttherapeutin absolvierte ich ein Praktikum im kunsttherapeutischen Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie Hildesheim. Ich arbeitete dort selbstständig als Praktikantin unter Supervision mit Kindern und Jugendlichen. Meine Arbeit dort wurde von Psychologen, Therapeuten und Patienten sehr geschätzt und unterstützt.

Nach einigen kunsttherapeutischen Workshops mit Kinder und Jugendlichen im Kinderheim Henneckenrode wurde mir von der Heimleitung angeboten, dort künstlerisch therapeutisch zu arbeiten. Seit nun mehr 2 Jahren gehört meine kunsttherapeutische Arbeit zum festen Bestandteil des Kinderheims.

Mein Atelier